Projekt Wahn = Sinn

Art brut / Doris K.

Romantrilogie "Panoptes" / Duanna Mund

Das Thema "Kunst in schizoid-erweiterter Wahrnehmung" lockte keine Massen an. Mag es sein, dass viele mit den eigenen unverlässlichen Wirklichkeiten zu kämpfen haben? Im offenen Kunstraum UpTown Art fanden Begegnungen mit einzelnen besonderen Menschen statt. Einige, die kamen, sahen das Schrecknis in den Kunstwerken und vollzogen es tapfer nach. Andere wunderten sich über die Vielfalt des künstlerischen Ausdrucks eines einzelnen Menschen, eines einzigen Lebens. Wenige blickten darüber hinaus. Sie erreichten mein Herz ebenso wie das Innere, den Kern der Ausstellung und meiner Literatur.

Danke an alle, die mein Projekt unterstützt und mich in meiner viereinhalb Jahre währenden Schreibarbeit begleitet haben!

Duanna Mund

 

 

Die im Roman "Panoptes" abgebildeten Kunstwerke sind als hochwertige Kunstreproduktionen erhältlich.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Autorin (über diese Website unter Kontakt).

Die Vernissage: Stadtrat Günter Riegler, Duanna Mund, Valerie Tschida, Madeleine Dietrichstein

Galeristin Valerie Tschida

BUCH13 zu Gast  bei "Wahn = Sinn"

Interessant-lustvoller Austausch über Kunst und Literatur mit Gerald Eschenauer (Obmann) und Julia Jauk (Schriftführerin)

Madeleine Dietirchstein am Saxophon

Stadtrat Günter Riegler bei der Eröffnungsrede

Zuhören, Meinungsaustausch, Reflexion ...