Willkommen

auf der Lit-site von

 

Duanna Mund

selbstermächtigte Schriftstellerin

 

!zum Schnuppern!

An dieser Stelle verschenke ich wechselnde Worspenden an die Menschheit. Mach damit, was du willst, nur lasse sie bitte in meiner Urheberschaft.

Fürsprache eingelegt für die "Letzte Generation"

                                                                   für die Ersten unter den Unbequemen, Schreienden, Widerständigen

30. Nov. 2022

 

"Die Letzten" werden die Ersten sein
(Was war angemessen? Rückblickend aus der Zukunft)


Wenn das Wörtchen
wenn nicht wär …

Könnte man dann können?
Würde aus würde werden?

Gälte das Nahezu,
Beinahe, das Knapp dran vorbei?

Ginge
"Hättet ihr … "

"Wären sie … "
"dann machte ich auch"
 
künftig
noch durch?

Und halb so schlimm?
Besser als nichts?

Oder würde "bloß würde"
würdelos?

Wäre Wollen
das neue Sollen?

Pickten die "Letzten"
nicht länger

am Asphalt
am Kunstwerk

sondern
im Hirn?

Fix und fest?
Und warst du dabei?

Damals
bei den Ersten?

Anlässlich der Klimakonferenz in Scharm el-Scheich  -  in Solidariät mit allen, die für die kulturellen und zivilisatorischen Erungenschaften menschlicher Entwicklung kämpfen. Nicht das Klima will gerettet sein, sondern die Zukunft unserer Kinder / 18. Nov. 22

 

                                                                Any day for future

                                                                                   Wohlstand ist Brachland,
                                                                                   Unkraut Gewinn,
                                                                                   Friedliebe Anstand,
                                                                                   mehr noch –  Beginn.

                                                                                   Alle Kraft rückwärts
                                                                                   auf Gedeih und Erblüh,
                                                                                   verordneter Weltschmerz,
                                                                                   der Demut die Früh

                                                                                   und auch den Abend,
                                                                                   den Tag und die Nacht.
                                                                                   Es gebe, wer habend,
                                                                                   Ohnmacht werde Macht.

                                                                                   Es kostet was es kostet
                                                                                   und nicht was du willst,
                                                                                   entstaubt und entrostet,
                                                                                   was geleert statt befüllt.

                                                                                  Auf Biegen und Sprechen,
                                                                                  auf Teufel bleib drin,
                                                                                  ins Wespennest stechen,
                                                                                  im Aufruhr der Sinn.

                                                                                  Denn nichts wird gerettet,
                                                                                  wenn Friday uns reicht,
                                                                                  wenn das Alte sich bettet
                                                                                  und die Zukunft einstreicht.

Nächstenliebe

Ich liebe mich
sang der Regen ins Land
vor Freude mit grünen Wangen

Ich liebe mich
leckte das Meer den Sand
verspielt im Haschen und Fangen

Ich liebe mich
blätterte munter der Wind
im schweren Buch der Bücher

Ich liebe mich
sprang der Mutter das Kind
vom Schoß der bergenden Tücher

Ich liebe mich
brach das Herze den Bann
der wollte es klein und bieder

Ich liebe mich
mehr als dich
sprach der Mann

Vaterland
Treue
Pflicht wie Gebot

und legte die Waffen nieder

neu!

unter diesem link

Stimmen gegen den Krieg!

offene Texte an Herrn Putin und andere Kriegstreiber


                            Link aktuell                     

                                                            Link aktuell

                                           


Link aktuell

 Konzertmitschnitt von "ungereimt"

 Lyrik von Duanna Mund, vertont von zeitgenössischen Komponisten

Eine Uraufführung im Rahmen der Konzertreihe Neue Musik "Die andere Saite"