Lass Worte, Bilder, Töne tanzen

„Wäre das Auge nicht sonnenhaft, die Sonne könnt´ es nicht erblicken“ (Johann Wolfgang von Goethe)


Wenn Erlebnisse aus vielen Jahren umfangreicher Reisetätigkeit zu Gedichten werden und diese sich mit Fotografien und Musik verbinden, so beginnen Worte, Bilder und Töne zu tanzen. Die "Best-of Show" führt in entlegene Regionen der Erde ebenso wie in vertraute Landschaften vor unserer Haustür. Alles eine Frage des Blickwinkels!

Die Vögel Neuseelands machen mit dem luftigen Element vertraut, kristallklare Gebirgsbäche Korsikas huldigen dem Fießes des Wassers, die herbstliche Farbsinfonie der südsteirischen Weinstraße dankt der Erde, Vulkane Indonesiens erzählen vom Atem des Feuers. Nach den vier irdischen Elementen führt das Erleben kosmischer Energie in die Nähe des  Äthers, der fünften elementaren Daseinsform. Der südliche Sternenhimmel über dem Lichtschutzgebiet von Tekapo (Neuseeland / UNESCO - Naturerbe) und die Aurora borealis der Polarnacht in Finnisch-Lappland runden den Bilderbogen ab.


Die Präsentation lebt von der aufeinander abgestimmten Poesie gereimter Sprache und Musik. Dauer (ohne Einführung): 55 Minuten